• Auf den letzten Meter gingen die Körner aus - Hugger im Schweizer Jura 15ter/ 12.09.2020

     

    Beim anspruchsvollen Rundstreckenrennen „34.Tour du Jura“ zeigte der Schwenninger Jan Hugger vom Kontinentalteam Lotto Kern-Haus am vergangenen Samstag seine Qualitäten am Berg, fuhr souverän in der Spitzengruppe und wurde am Ende 15ter.

    Weiterlesen ...  
  • Gegen die Uhr statt auf Etappen – Hugger bei Zeitfahr-DM auf Platz 16/06.09.2020

    „Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt“ - statt das Mehretappenrennen „28th Albertina Baltyk - Karkonosze Tour (2.2)“ in Polen unter die Reifen zu nehmen, entschied die Teamleitung des Kontinentalrennstalls „Team Lotto Kern-Haus“ kurzfristig um und ließ seine Männer bei der Deutschen Zeitfahrmeisterschaft in Genthin an den Start zu gehen. Da auch in Polen Corona-Maßnahmen die Organisatoren ins Schwitzen brachten und zu Wochenanfang noch zu befürchten war, dass nicht nur der Prolog und die erste Etappe ausfallen könnten, sondern auch noch die Schlussetappe auf dem Spiel stand, disponierte Teamchef Florian Monreal kurzerhand um und ließ seine Fahrer in Sachsen-Anhalt starten. Trotz fehlendem Zeitfahrtraining zeigten seine Jungs Moral und schnelle Beine belegten in der Tagesmannschaftswertung Rang zwei hinter dem „rad-net ROSE Team“.

    Weiterlesen ...  
  • Hugger gibt Vollgas am Sachsenring – bei Deutscher Straßen-Meisterschaft mehr versprochen/23.08.2020

    Es wäre für das Team Lotto Kern-Haus auf dem legendären Sachsenring mehr drin gewesen, da ist sich Jan Hugger sicher. So blieb seinem sprintstarken Kapitän Joshua Huppertz bei der Deutschen Straßenmeisterschaft am Ende „nur“ Platz elf. „Josh wäre bei besserer Teamarbeit sicher in die Top-Five gefahren“, ist der junge Schwenninger überzeugt, der selbst nach getaner Arbeit beim Massensprint mit dem Feld ins Ziel rollte.

    Weiterlesen ...  
  • Re-Start geklappt – Hugger bei der Czech Cycling Tour 2020 (2.1) im grünen Bereich/06.-09.08.2020

     

    Wir sind sehr dankbar, dass wir die Rundfahrt jetzt in den Beinen haben und es hat sehr viel Spaß gemacht nach langer Zeit wieder als Team Rennen zu fahren“, zeigt sich der Schwenninger Jan Hugger vom Kontinental-Team „Lotto Kern-Haus“ erleichtert. Das letzte gemeinsame Rennen liegt fünf Monate zurück mit dem eigentlichen Start in die Straßensaison 2020 mit der 13.Tour of Rhodes im März diesen Jahres, bei der Jan Hugger mit einem neunten Gesamtrang glänzte. Dann der Stopp durch die Corona-Pandemie. Jetzt erfolgte endlich der Re-Start in eine äußerst fragile Rest-Saison. Mit einem soliden Ergebnis für den jungen Leistungssportler.

    Weiterlesen ...  
Wir benutzen Cookies
Diese Webseite benutzt Cookies zur Authentisierung, Navigation und für andere Funktionen. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät abgelegt werden.

Weitere Hinweise zur Nutzung von Cookies auf dieser Seite finden Sie unter "Weitere Informationen".